Sicherheit am Berg – Sicherheit auf der Website inkl. DSGVO

Vor allem weil seit Mai 2018 die Überprüfungen und Strafen verschärft wurden (DSGVO-Schwerpunkt)

Wer sich auf den Weg macht, um einen Gipfel zu erklimmen, trifft alle nötigen Vorkehrungen, um sicher ans Ziel zu kommen. Werbeagentur Ideenberg bietet Ihnen nicht nur ein Netz, sondern auch den doppelten Boden: Ich habe für Sie die Anforderungen der DSGVO im Blick, sodass Sie einer entsprechenden Prüfung gelassen entgegensehen können. Weil mein Team ausschließlich aus Fachleuten besteht, haben Sie auch die Sicherheit, dass deren Know-how Sie auf Ihrem Weg nach oben vor Abstürzen bewahrt.

In Zusammenarbeit mit zertifiziertem Datenschutzbeauftragten und Rechtsanwalt Dr. Christian Zeilinger bereiten wir Sie optimal auf die notwendigen Änderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung, die seit 25. Mai 2018 gilt, vor. Vor allem Ihre Website muss den neuen Anforderungen angepasst werden, wobei wir Sie gerne unterstützen! Unser Angebot richtet sich als Unterstützung ebenfalls an Werbeagenturen und Website-Betreuer.

Unser Experte…

Dr. Christian Zeilinger
Dr. Christian ZeilingerRechtsanwalt & zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Spezialist für IT-Recht, Internetrecht und Datenschutzrecht, insb. DSGVO,
zertifizierter Datenschutzaufbetragter
+43 699 81694184
office@christianzeilinger.at
www.christianzeilinger.at

Die großen Irrtümer…

FALSCH! Egal, ob Kleinunternehmer, Einzelunternehmer, Verein oder GmbH –  unabhängig von der Mitarbeiterzahl oder dem Umsatz – jeden betrifft die DSGVO und jeder kann mit gravierenden, persönlichen Haftungsfolgen konfrontiert werden.

FALSCH! Da die DSGVO eine Verordnung ist, gilt sie damit unmittelbar und direkt.
Die DSGVO ist bereits im Mai 2016 in Kraft getreten.
Am 25. Mai 2018 ist die Schonfrist abgelaufen und ab diesem Zeitpunkt müssen Sie die Regeln der DSGVO einhalten.

Falsch, da Unternehmen Daten ihrer Mitarbeiter speichern, eine Kunden-Datenbank haben, vielleicht am Gelände der Firma eine Videoüberwachung haben, wo Personen aufgezeichnet bzw. erfasst werden. Somit verarbeitet jedes Unternehmen personenbezogene Daten. Außerdem gibt die DSGVO zB auch Änderungen in Ihren Lieferanten- und Kundenverträgen vor.

Falsch, da die Behörden bereits Prüfungen angekündigt haben. Zudem ist es falsch zu glauben, dass niemand über seine Daten Auskunft erhalten möchte. Auch Konkurrenten werden allein aus Wettbewerbsgründen ein Interesse daran haben, welche Daten Sie verarbeiten.

Das ist ein Irrtum, wenn Unternehmen glauben, dass sie benachrichtigt werden, was sie genau zu tun haben. Das Gesetz wurde bereits verabschiedet und daher erhalten die Unternehmen nicht automatisch Informationen, wie sie DSGVO konform werden.

Auch hier gilt: „Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.“

Falsch, Geldbußen von bis zu 20 Millionen Euro oder im Fall eines Unternehmens von bis zu 4 % seines weltweiten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahres.

Workshops

Sie möchten an einem Workshop teilnehmen um zu wissen – Was bedeutet die DSGVO für Sie?

Dr. Christian Zeilinger bietet in ganz Österreich Praxis-Workshops zur DSGVO-Umsetzung an;Infos und Termine auf: www.dsgvo-profi.at